Wie bediene ich den HAIM Ofen richtig?

Welches Holz kann ich verwenden?

Der HAIM-Feuerraum sollte nur mit unbehandeltem Scheitholz beheizt werden. Alle gängigen Hartholz- und Weichholzarten können Sie verwenden, wobei der Feuchtigkeitsgehalt des Brennholzes max. 15% betragen sollte. Scheitholz, dass trocken mindestens 2 Jahre gelagert wurde, eignet sich am Besten. Bedenken Sie, dass die Verbrennung von zu feuchtem Holz zu Verschmutzung der Glasfront und des Zugsystem führt. Außerdem erfolgt die Verbrennung ineffizient. Nicht erlaubt ist das Beheizen mit Abfällen (z.B. Plastik, imprägniertes Holz).

Wie heize ich ein Feuer richtig an?

Schließen Sie die Zuluftklappe – je nach Modell mittels mechanischem Hebel oder elektronischer Abbrandsteuerung. Stapeln Sie das Scheitholz in mehreren Ebenen und lassen sie zwischen den Holzscheitern etwas Luft. Auf der obersten Ebene positionieren Sie etwas Kleinholz. Verwenden Sie zum Anheizen einen Anzündwürfel, den Sie ins Kleinholz legen. Lassen Sie das Holz bei angelehnter Heiztür anbrennen. Nach kurzer Zeit schließen Sie die Heiztür und öffnen die Zuluftklappe. Während des gesamten Abbeandes (ca. 45 – 60 Minuten) ist die Heiztür geschlossen zu halten. Anschließend wird die Zuluftklappe wieder vollständig geschlossen, damit ein rasches Abkühlen des Wärmespeichers verhindert wird.

Bitte beachten Sie, dass die Oberflächen des HAIM Ofen und im speziellen die Tür mit Glasscheibe und dessen unmittelbare Umgebung während des Betriebs sehr heiß werden können. Es besteht die Gefahr von Verbrennungen!


Wie pflege und warte ich meinen HAIM Ofen?

Wir empfehlen ihnen den HAIM Ofen einmal im Jahr von uns bzw. ihrem Kaminfachmann warten zu lassen.

Scroll to top